Skip to page content
Back to overview

May 12, 2019

Vollständige Brennwertnutzung in der ­Praxis mit einer innovativen Lowex-Trinkwassererwärmung

Physical Sciences, Energy and Environment

  • Hohe Energieeffizienz
  • Nahezu vollständige Brennwertnutzung
  • Drastische Einsparung der Energiekosten

Your contact

Dr. Bettina Baumeister

E-Mail:
bbaumeister@baypat.de
Phone:
+49 (0) 89 5480177 - 32
Reference Number:
B69269

Challenge

Hersteller von Brennwertgeräten geben Normnutzungsgrade von bis zu 98% (HS) an, ­Messungen in Neubauten und im Gebäudebestand ergeben in der Regel ­Jahresnutzungsgrade von 80 bis 90% (HS). Nach Herstellerangaben kann ein Kunde eine nahezu ­vollständige ­Brennwertnutzung erwarten, in der Praxis findet die Kondensation des im Abgas ­enthaltenen Wasserdampfes ­jedoch nur in geringem Umfang statt. Große Diskrepanzen zwischen ­Prüfergebnissen im ­Labor und dem Alltagsbetrieb sind nicht nur nachteilig für die ­Kunden, ­sondern können auch das ­Renommee des Herstellers schädigen. Die Nachfrage der ­Verbraucher und der Politik nach mehr Energieeffizienz und praxisnahe Verbrauchsangaben stellen besondere ­Herausforderungen für die Wirtschaft dar.

Innovation

An der Hochschule München wurde eine LowEx-Trinkwassererwärmungsanlage ­entwickelt, die den ganzen Tag sehr niedrige Rücklauftemperaturen gewährleistet. Bei einem ­Gasbrennwertgerät (GWB) mit zusätzlichem NT-Rücklauf werden Nutzungsgrade von über 98% (HS) in der ­Praxis erreicht, auch wenn im Gebäude ein Heizungssystem mit höheren ­Rücklauftemperaturen ­vorhanden ist.

Commercial Opportunities

Die innovative LowEx-TWE-Anlage wurde bereits in über 30 Bauprojekten realisiert. Die Messdaten eines Mehrfamilienhauses in München mit 102 Wohneinheiten (Baujahr 2002) und einem Heizsystem mit hohen Auslegungstemperaturen (75/60°C) sind nachfolgend dargestellt. Die NT-Rücklauftemperatur TRL,NT beträgt kontinuierlich etwa 20°C, die Abgastempertatur TAG ist im Sommer geringfügig höher und steigt im Kernwinter auf über 30°C. Der mittlere Nutzungsgrad in der Kernheizperiode (Nov-Feb) beträgt 108,7 % (Hi) und im Sommerbetrieb (Jul-Okt) 110,2 % (Hi).

Development Status

Contact us for more information

References

Interested? Get in touch!

Contact a specific team member for individual topics via the Team section or simply use our contact form. You can also click on the button and drop us a line.